Pfingsten in Winsen an der Aller

Ein Teil der Wanderfahrer hatte es Pfingsten nach Niedersachen an die Aller verschlagen. Dabei waren Matthias, Anke, Micha, Suse, Jochen, Tina, Arndt, Ulrike, Christoph, Andrea und Martin. Am Samstag gab es eine Rundtour über ein kurzes Stück der Örtze, in die Aller flussab bis etwa Buchholz und wieder zurück. Für den Sonntag hatten wir uns das Heideflüsschen Lachte ausgesucht. (Und dabei die Bedeutung des Wortes “renaturiert” unterschätzt. Aber alles ist gut!). Immerhin 7,5 km von Lachendorf nach Celle. Hier wurden wir von den überaus freundlichen Kollegen vom PKC, dem Paddelklub Celle e.V. aufgenommen, konnten die Boote und Suses Bus auf dem Vereinsgelände abstellen und sind dann zu Fuß in die sehr sehenswerte Altstadt von Celle spaziert. Nach Kaffe und Kuchen im Celler Schloßcafé und einem Bummel über einen Handwerkermarkt, war der Tag rum und wir beschlossen die eigentlich geplante Weiterfahrt auf der Aller auf den Pfingstmontag zu verschieben. So kam es dann auch, dass wir tagsdrauf in der Celler Innenstadt am Unterwasser des Wehrs einsetzten und sehr gemütlich bei einmal Umtragen am Kraftwerk Oldau durch die Wiesen und Kiefernwälder längs der Aller zurück paddelten. Eine sehr gelungene Pfingstfahrt, die sicher bald wiederholt wird, dann aber bitte beim PKC!

Gepostet von / July 5, 2018

Paddeln in Meckpomm

Nach unserer Pfingsttour ging es für einige gleich weiter zur Seenplatte in Meckpomm. Das waren eine Woche entspanntes Paddeln auf idyllischen Flüssen und Seen.

Gepostet von / June 12, 2018

Paddeltour durch Utrecht

Nachdem wir letztes Jahr durch Amsterdam gepaddelt sind, ging es dieses Jahr nach Utrecht. Trotz des eher schlechten Wetters war die Stimmung wie immer gut.

Gepostet von / May 2, 2018

Lippetour von Sande nach Mantinghausen

Am Sonntag stand die Lippe auf dem Fahrtenplan. Am Start wurde ausgiebig auf der kurzen Slalomstrecke geübt, bevor es auf die 18 km lange Strecke nach Mantinghausen ging.

 

Gepostet von / April 16, 2018

Bootshausdienst

Heute war mal wieder Bootshausdienst – manchmal muss halt auch gearbeitet werden.

Viele fleißige Hände haben Unkraut gejätet, Platten verlegt, Rasen gesät und vieles vieles mehr.

Danke an alle Helfer.

Gepostet von / April 14, 2018

Jahreshauptversammlung

Alle Jahre wieder….

Neben einem Wechsel im Vorstand gab es auch Auszeichnungen für 25 jährige Vereinsmitgliedschaft und diverse Wanderfahrerabzeichen von Bronze bis Gold.

Bootshausdienst bei Schnee und Frost

Heute war der erste Bootshausdienst des Jahres. Nach den milden Tagen der letzten Wochen war geplant Hecken zu schneiden und Beete vorzubereiten. Bei den Außentemperaturen wurden dann wichtige Innenarbeiten erledigt. Die “Muckibude” ist wieder sauber, das Dach gedämmt und die Schränke wieder aufgeräumt. Danke allen fleißigen Helfern.

Druidentreffen und Zaubertrank

Nachdem wir uns vor einigen Wochen bei einer Brauereibesichtigung inspirieren ließen, haben wir es nun selbst probiert. Letztes Wochenende haben wir angefangen unserer eigenes Bier zu brauen. Nach sechs Stunden harter Arbeit, mit kurzen Pausen am Grill, war es dann geschafft. Unser Sud war fertig und muss nun gären. Ich habe das Vergnügen regelmäßig den Gärprozess zu überprüfen und den Geschmack zu kontrollieren. embarassed

Anpaddeln

Die Saison hat offiziell begonnen, heute war Anpaddeln.

Es ging wie immer von Witten Bommern, über den Kemnader See, zum BKC. Es zeigte sich mal wieder die Vielfalt in unserem Verein. Wir waren mit Seekajaks, Wildwasserboote, Tourenzweier und dieses Jahr zum ersten Mal auch SUPs unterwegs. Einzig das lange Umtragen am Blankensteiner Wehr war beschwerlich. Dafür gab es am Ende im Bootshaus Leckeres zur Stärkung. Vielen Dank an alle Köche und Bäcker, egal ob männlich oder weiblich.