Ennepe die Erste

Endlich passte alles, wir hatten Zeit, es gab genug Wasser und es schien die Sonne. Also ab auf die Ennepe. Der Wasserablass hätte etwas mehr sein können, aber die Strecke war gut fahrbar. Positiv war, es gab im Vergleich zum letzten Jahr deutlich weniger Bäume im Wasser.

Winterbier

In der paddelarmen Zeit haben wir uns anderweitig beschäftigt. Wir haben Bier gebraut

Der Nikolaus war da

Auch dieses Jahr haben wir den Nikolaus zu uns eingeladen und mit einem Boot abgeholt. Das gab eine großartige Feier mit Gesang, einige Kinder spielten ihre Instrumente und humorvollen Ansprachen durch den Nikolaus. Ich glaub ja, der Nikolaus hat zu lange in Köln Pause gemacht. Im Anschluss saßen alle noch lange zusammen und schauten Bilder der vergangenen Saison oder planten schon die kommende.

Abpaddeln und ein Eisberg

Beim heutigen Abpaddeln waren wir wieder mit großer Besetzung unterwegs. Egal ob im Großkanadier, Seekajak, Wildwasserboot oder mit dem SUP, alle hatten ihren Spaß. Bewundernswert waren die Surfeinlagen mit den SUPs im Isenbergschwall. Im Anschluss gab es im Bootshaus ein leckeres Buffet aus mitgebrachten Köstlichkeiten.

Auch wenn es heute Abpaddeln hieß, das Jahr ist noch nicht rum und am 25.11 findet unsere Glühweinfahrt statt und nächsten Sonntag werden die Fahrten für 2019 geplant.

Ach ja, es gab tatsächlich einen Eisberg am Dahlhauser Wehr, die Bilder beweisen es. 😉

 

Ostsee die Erste: von Flensburg nach Eckernförde

Mit fünf Touren haben Matthias und Micha das Projekt “Flensburg-Polen” gestartet. Bei allerbesten Bedingungen wurden vom 14. bis 18. Oktober die ersten rund 100 km längs der Ostseeküste gepaddelt: Start in Flensburg, Holnis, Wackerballig, Geltinger Bucht, Kalkgrund, Gut Oehe, Schleimünde, Schönhagen, Damp 2000, Fischleger/Koralle, Eckernförde. Eine sehr gelungene Fahrt, die im kommenden Jahr fortgesetzt wird.

Hexe, Geisterbahn – ja ist denn schon Halloween?

Letztes Wochenende waren Christoph, Sebastian und ich auf der Oker. Vier Stunden Ablassdauer waren einfach perfekt. Für mich war es wirklich spannend, eine Heckschleuder von Boot und keinen Rückengurt sorgten für etliche akrobatische Einlagen. Unter anderem ein Rock Splat in der Hexe. Christoph und Sebastian reichte die Hexe nicht und sind noch die Geisterbahn runter.

Maas

Letzten Sonntag waren wir auf der Maas. Ein ruhiger Fluss, der nur durch umherfahrende Schiffe bewegt wird. Am Ende ging es zu Tante Jet, Apfelkuchen essen.

Frauenfahrt

Einmal im Jahr übernehmen bei uns die Frauen das Steuer, dann geht es auf Frauenfahrt.
Auch dieses Jahr ging es bei bester Laune und ebensolchem Wetter von Bommern zum BKC und wie immer gab es im Anschluss ein gemütliches Beisammensein mit köstlichen Speisen.