Pfingsten in Winsen an der Aller

Ein Teil der Wanderfahrer hatte es Pfingsten nach Niedersachen an die Aller verschlagen. Dabei waren Matthias, Anke, Micha, Suse, Jochen, Tina, Arndt, Ulrike, Christoph, Andrea und Martin. Am Samstag gab es eine Rundtour über ein kurzes Stück der Örtze, in die Aller flussab bis etwa Buchholz und wieder zurück. Für den Sonntag hatten wir uns das Heideflüsschen Lachte ausgesucht. (Und dabei die Bedeutung des Wortes “renaturiert” unterschätzt. Aber alles ist gut!). Immerhin 7,5 km von Lachendorf nach Celle. Hier wurden wir von den überaus freundlichen Kollegen vom PKC, dem Paddelklub Celle e.V. aufgenommen, konnten die Boote und Suses Bus auf dem Vereinsgelände abstellen und sind dann zu Fuß in die sehr sehenswerte Altstadt von Celle spaziert. Nach Kaffe und Kuchen im Celler Schloßcafé und einem Bummel über einen Handwerkermarkt, war der Tag rum und wir beschlossen die eigentlich geplante Weiterfahrt auf der Aller auf den Pfingstmontag zu verschieben. So kam es dann auch, dass wir tagsdrauf in der Celler Innenstadt am Unterwasser des Wehrs einsetzten und sehr gemütlich bei einmal Umtragen am Kraftwerk Oldau durch die Wiesen und Kiefernwälder längs der Aller zurück paddelten. Eine sehr gelungene Pfingstfahrt, die sicher bald wiederholt wird, dann aber bitte beim PKC!

Gepostet von / Juli 5, 2018
Michael Boß

Micha

BKC Bootshauswart, gerne mit dem Langboot auf Flüssen, Seen und der Ostsee unterwegs